Der zweite Platz ist der erste Verlierer

vom 04.07.2014

„Der zweite Platz ist der erste Verlierer“ – so lautete die Kampfansage von Vorjahressieger Sebastian Heidrich beim 5. Wirtschaftsjunioren Görlitz Kartrennen in Hagenwerder. 21 Wirtschaftsjunioren und Gäste traten dieses Jahr bei besten Wetter- und Streckenbedingungen an und sorgten für einen erneuten Teilnehmerrekord. Führende Wirtschaftsjunioren ließen sogar ihre Gattin am 9.Hochzeitstag sitzen um an dem traditionellen Rennen teilnehmen zu können.

Das Starterfeld rückt von Jahr zu Jahr immer enger zusammen. Die Qualifikationszeiten für das A-Finale (Platz 1-8) differierten nur um eine knappe Sekunde. Die schnellste Runde fuhr Sebastian Heidrich (55,34 Sekunden) und untermauerte damit noch einmal seine Ambitionen. Aber nicht nur die Wirtschaftsjunioren haben ihre Renntechniken verbessert auch die Strecke in Hagenwerder glänzte mit neu asphaltierten und griffigen Kurven und einem Zeitenmonitor auf der Start-/Zielgeraden.

Im C-Finale ging Frank Penndorf von Startplatz 1 ins Rennen und konnte einen ungefährdeten Sieg einfahren. Im B-Finale lieferten sich der Vorjahreszweite Ronald Hausmann und Newcomer Robert Lammert ein spannendes Rennen. Nach 20 Minuten konzentrierter und nahezu fehlerfreier Fahrt belegte Ronald Platz 1 und Robert Platz 2. Mit ihren Rennrundenzeiten bewiesen beide, dass man im nächsten Jahr mit Ihnen auch im A-Finale rechnen könnte. Auf Platz 4 im B-Finale landete Doreen und war damit wie im Vorjahr wieder die schnellste Frau unter den Junioren.

Siegerehrung C-Finale Platz 21-16

Siegerehrung C-Finale Platz 15-9

Siegerehrung C-Finale Platz 8-1

Das A-Finale 2014 dominierte Vorjahressieger Sebastian Heidrich. Die erste Rennrunde war hart umkämpft, musste allerdings aufgrund einer Computerpanne abgebrochen und das Rennen neu gestartet werden. Dabei ließ sich Sebastian nicht die Butter vom Brot nehmen und fuhr ab Start weg in einer eigenen Liga. Das Feld hinter ihm hatte da deutlich mehr zu kämpfen. Florian Walter, zweiter nach der Qualifikation landete nach einem Dreher zum Schluss auf Platz 7 und auch Tom Heinzelmann sah nach einem Dreher das Feld zwischenzeitlich nur von hinten, konnte sich aber in einer bravourösen Aufholjagd wieder auf Platz 3 vorkämpfen. Von da aus machte er noch einmal richtig Druck auf den zweitplatzierten Falko Krüger und forderte diesem bis zur Zielflagge alles ab. Auf Platz vier landete Marko Krause und Tino Krüger kam wie im Vorjahr auf Platz 5 ins Ziel.

Durch seine Titelverteidigung kann Sebastian den Wanderpokal wieder zurück in den Schrank räumen und außerdem darf er sich in diesem Jahr auch über ein Wochenende im neuen Skoda Octavia RS freuen. Das wurde mit freundlicher Unterstützung von unserem Vorstandsmitglied Raimund Kohli (Skoda Autohaus Klische) zur Verfügung gestellt. Ein Dank an alle die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben und an alle Teilnehmer für die unterhaltsamen und fairen Rennen! Auf ein neues in 2015.

Die Ergebnisse als PDF findet ihr hier.

Vielen Dank an Pommer&Friends für den technischen Support und den Videoschnitt.

 

PS: Zum diesjährigen 8. Großen Preis am 06.09.2014 auf dem Erzgebirgsring, in der Gemeinde Lichtenberg (Ost-Erzgebirge) laden die Wirtschaftsjunioren Zwickau erneut alle Amateur- Rennsportfans ein.

Die 1.1000 m lange Outdoor-Kartbahn war bereits 2011 Austragungsort des Events. Damals siegte das Team der Firma Müller Bedachungen, vor den HM Versicherungsmaklern aus Chemnitz und den Annaberger Wirtschaftsjunioren. Das Team der WJ Görlitz belegte damals Platz 9 (http://wj-goerlitz.de/news/64/63/Glueck-Auf-beim-5-Grossen-Preis-im-Gokart-Fahren-fuer-die-Wirtschaftsjunioren). Auch 2014 wird im Rennen über 2 Stunden wieder um die besten Plätze gefightet, und natürlich um den großen Henkelpokal. Die schnellste weibliche Fahrerin und ihr männlicher Kollege werden ebenfalls am Ende des Tages ausgezeichnet. Die WJ Görlitz sind seit 2010 immer mit vertreten gewesen und werden auch in diesem Jahr ein Team stellen. Die Abstimmung dazu erfolgt in den nächsten Tagen.


Aktuell

Packende Rennen beim 8.WJ Görlitz Kartrace

Jede Menge Überholmanöver und Spannung bis zum Schluss bei der 8.Auflage des WJ Görlitz Kartrennen mehr »

JCI