6. WJ Görlitz Kartrennen

vom 08.07.2015

 

Die Wirtschaftsjunioren gehen in die Luft beim 6. WJ Görlitz Kartrennen

 

Das Highlight abseits der Strecke beim diesjährigen Kartrennen der Wirtschaftsjunioren Görlitz war ein Phantom. Diesen Quadrocopter steuerte Sebastian Heidrich in luftigen Höhen über den Görlitz Ring in Hagenwerder und lieferte eindrucksvolle Bilder und actionreiche Videos von der 6.Auflage des WJ Görlitz Kartrennen.

Erstmalig waren alle 24 Startplätze vergeben. Unter den Startern mit Sylvio Prauß (WJ Görlitz) und Peter Stange (WJ Bautzen) zwei Kreissprecher, mit Pascal Muster ein frischgebackener 1,0er Abiturient und mit zwei Teilnehmerinnen wurde auch die Frauenquote wieder erfüllt. Mit Steffen Cieplik konnte im Rahmenprogramm ein neues Mitglied der Wirtschaftsjunioren Görlitz begrüßt werden.

In drei Qualifikations- und Finalläufen wurden die Positionen ausgefahren. Mit 55,27 Sekunden sicherte sich der Titelverteidiger Sebastian Heidrich im Qualifying die Poleposition und damit die Chance den Wanderpokal zum dritten Mal in Folge abzuräumen. Für die spannenden Finalläufe A-C waren 20 Minuten Rennzeit angesetzt. Leider wurde das C-Finale aufgrund einer technischen Panne bereits nach 10 Minuten abgewunken. Den Kartpiloten im Kampf um Platz 17-24 wurde zwar signalisiert, dass noch 10 weitere Minuten zu fahren sind, doch die entstandene Verwirrung hat die Positionen kräftig durcheinander gewürfelt.

Im B-Finale musste David Sauer sein Kart 5 Minuten vor Rennende aufgrund einer defekten Gasannahme abstellen und konnte nur aus der Box verfolgen wie Bruno Bucher sich gegen Alexander Krautz und Robert Czyzowski durchsetzte und sich somit Platz 9 im Gesamtklassement sicherte. Der Ausfall eines Karts hätte auch fast das A-Finale gefährdet. Für dieses hatten sich acht Fahrer qualifiziert aber nur sieben Karts standen zur Verfügung. Die Rennleitung reagierte aber blitzschnell, holte einen Mechaniker aus dem Feierabend und nach ein paar versierten Handgriffen konnte das Rennen um die Plätze 1-8 mit allen Piloten gestartet werden. Die ersten Kurven waren an Spannung kaum zu überbieten. Marko Krause von Platz 2 gestartet und Falko Krüger vom Startplatz 3 setzten Sebastian Heidrich von Anfang an mächtig unter Druck und ein ums andere Mal ging es Rad an Rad in die Kurve. Nach der Hälfte der ersten Runde konnte sich Falko Krüger aber durchsetzen. Einen fulminanten Start erwischte auch Tom Heinzelmann. Von Platz 6 aus konnte er sich bis auf die 2.Position vorarbeiten. Platz 3 sicherte sich Sebastian Heidrich und Marko Krause wurde wie im Vorjahr vierter. Die schnellste Frau war dieses Jahr Ute Harland. Sie erfuhr sich Platz 14.

 

Zwischen den Rennläufen blieb genügend Zeit zum Netzwerken und für ein paar kulinarische Leckerbissen vom Grill. Eine gelungene Veranstaltung lautete am Ende des Tages das Fazit. Der Verein bedankt sich bei allen die zum Gelingen beigetragen haben und freut sich auf das 7. WJ Görlitz Kartrace in 2016.

Das Video zum Rennen gibts hier: https://www.youtube.com/watch?v=hi_EV9RPDos

Vielen Dank an unser Foto/ Video-Team Falko, Sebastian und Sylvio sowie Pommer&Friends für den Schnitt des Rohmaterials.


Aktuell

Packende Rennen beim 8.WJ Görlitz Kartrace

Jede Menge Überholmanöver und Spannung bis zum Schluss bei der 8.Auflage des WJ Görlitz Kartrennen mehr »

Nächste Termine

08.11.2017 18:00

Mitgliederversammlung

27.04.2018 12:00

MiRKo 2018

JCI