Alles neu beim 7.Kartrennen der Wirtschaftsjunioren Görlitz

vom 22.06.2016

Alles neu beim 7.Kartrennen der Wirtschaftsjunioren Görlitz

Neue Karts, frische Reifen, ein neues WJ-Mitglied und ein Rookie als Sieger - so lautet das Fazit vom 7.Kartrennen der Wirtschaftsjunioren Görlitz.

Nach tagelangen durchwachsenen Wetter schien pünktlich zum Rennen, auf der Kartbahn Görlitz Ring in Hagenwerder, die Sonne. Schon Wochen vor dem Renntag waren alle 24 Startplätze vergeben. Darunter einige neue Gesichter im Starterfeld, wie z.B. Lutz Kühne - Geschäftsführer DIE PARTNER GMBH und Vorstandsvorsitzender Allgemeiner Unternehmerverband Görlitz und Umgebung.

Für das Rennen standen dieses Jahr ganz neue Leihkarts der Marke Sodi zur Verfügung. Mit frischen Reifen und perfekten Grip, war für beste Rennbedingungen gesorgt.
Von Startplatz 1 ging diesmal Marko Krause ins Rennen. Er fuhr mit 55,44 Sekunden mit Abstand die schnellste Quali-Runde. Im Rennen selber geriet er aber in den ersten Runden unter Druck von Matthes Rupprich und Paul Otto. Die drei lieferten sich über weite Strecken des Rennen spannende Duelle und schenkten sich keinen Zentimeter. Die Entscheidung fiel tatsächlich erst in der letzten Kurve. Der Görlitzer Hotelier und Gastronom Paul Otto hatte, in Führung liegend, etwas Pech beim Überrunden und dies nutze Matthes Rupprich um sich den ersten Platz zu sichern. Marko Krause schaffte, nach Platz 4 im Vorjahr, dieses Jahr den Sprung aufs Treppchen und wurde Dritter.

Somit wird der Wanderpokal der Wirtschaftsjunioren Görlitz für ein Jahr nach Jena ziehen, dort wohnt der gebürtige Reichenbacher und Projektmanager Matthes Rupprich im Moment. Dies war seine erste Teilnahme am WJ Görlitz Kartrace. Den Startplatz in Hagenwerder hatte ihm sein Bruder Helge zum Geburtstag geschenkt. Sichtlich begeistert vom Rennen und seinem Erfolg, hat er die Teilnahme für 2017 schon zugesagt. Neben dem Titelgewinn und dem Pokal, darf er sich außerdem über ein Wochenende mit einem Skoda seiner Wahl (inkl. 500 km) vom Autohaus Klische in Görlitz freuen.

Paul Otto konnte an dem Tag als Neumitglied der Wirtschaftsjunioren Görlitz begrüßt werden und wurde mit seinem zweiten Platz schnellster Wirtschaftsjunior. Sein Preis ist ein Ticket für das Unternehmerforum Oberlausitz 2016 am 20.10.2016. Schnellste Frau im Rennen war Doreen Markwirth. Sie belegte am Ende Platz 14 und konnte einige Herren auf die folgende Plätze verweisen.

Hier findet ihr alle Platzierungen und noch mehr Fotos.


Aktuell

Packende Rennen beim 8.WJ Görlitz Kartrace

Jede Menge Überholmanöver und Spannung bis zum Schluss bei der 8.Auflage des WJ Görlitz Kartrennen mehr »

JCI