15. Schulfinale von business@school

vom 13.05.2017

Die Unternehmer von morgen – Schüler des Augstum – Annen – Gymnasiums stellen seit 15 Jahren bei business@school Unternehmerqualitäten unter Beweis

Görlitz, den 13. Mai 2017

Pressemitteilung

„Search and go“ wird als Schulsieger das Augustum – Annen – Gymnasium aus Görlitz beim Regionalentscheid vertreten. Seit nunmehr 15 Jahren findet die Schülerpräsentation einer eigenen Geschäftsidee im Rahmen der Bildungsinitiative business@school vor Görlitzer Unternehmenslenkern im Rathaus statt.

Als vielversprechende Geschäftsleute haben sich 14 Schülerinnen und Schüler mit drei Ideen, wie das eigene Unternehmen aufgebaut sein soll, präsentieren können. Mit ihrer Geschäftsidee " Search and go " konnten am Ende fünf Jungunternehmer die Wirtschaftsjury beim Schulentscheid von business@school überzeugen Die glücklichen Sieger, Helene Koschinka, Justin Schubert, Enno Schubert, Charlene Reichel, und Sarah Foth vertreten ihr Görlitzer Gymnasium damit in der nächsten Wettbewerbsrunde, dem business@school-Regionalentscheid in Berlin am 9. Mai. Die Idee ist aussichtsreich: Wenn es nach den Jugendlichen geht, sollen ihre Kunden bald jegliche vermissten Gegenstände per Knopfdruck schnell und zielgenau auch in der eigenen Wohnung durch ein optisches oder akustisches Signal wiederfinden können.
Die Wirtschaftsjunioren Görlitz unterstüzen seit mehreren Jahren das Schulprojekt in Jury und als Coach. In diesem Jahr waren David, Doreen und Tobias tatkräftig dabei.

Seit 15 Jahren Schritt für Schritt zur eigenen Geschäftsidee
Dass das Konzept der 5 jungen Geschäftsleute aufgeht, ist kein Zufall. So wie über 65 weitere Teams des Augustum – Annen - Gymnasiums in den zurückliegenden 15 Jahren haben sie sich zehn Monate lang im Rahmen der Bildungsinitiative business@school praxisnah in drei Phasen mit Wirtschaftsfragen beschäftigt. Dabei wurden sie von ihren Lehrern, ehrenamtlich engagierten BCG-Beratern sowie Praxispartnern der Wirtschaftsjunioren Görlitz, der Sparkasse Oberlausitz – Niederschlesien und den Görlitzer Stadtwerken an wirtschaftliche Fragestellungen herangeführt. Die Jugendlichen analysierten zunächst einen Großkonzern, dann ein kleineres oder mittelständisches Unternehmen aus ihrer Region. In der dritten Projektphase galt es, das Gelernte anzuwenden, eine Marktlücke zu finden und eine eigene Geschäftsidee samt zugehörigem Businessplan zu entwickeln.

Ein besonderes Geschenk hielt Tobias Czerwonka als Vertreter der Wirtschaftsjunioren Görlitz für alle Schüler bereit. Sie wurden von den Görlitzer Wirtschaftsjunioren eingeladen, an der Mitteldeutschen Regionalkonferenz (MiRKO 2017) der Wirtschaftsjunioren in Görlitz teilzunehmen.

Bereit für die nächsten Herausforderungen
Auch Schulleiter Friedhelm Neumann erhielt von Mario Ludwig, Betriebsleiter der Skan AG, ein Geschenk: Zwei Stahlblechembleme mit „business-at-school“ - Logo können demnächst die beiden Schulhäuser zieren und auf die langjährig gelebte Tradition beim Wettbewerb hinweisen.
Aus Neumanns Sicht, der die Laudatio zum 15. Schulfinale hielt, haben in den vergangenen Jahren über 335 Schüler des Augustum – Annen – Gymnasiums von dem Projekt profitiert: "Das Feilen an der eigenen Geschäftsidee hat den Schülern nicht nur Spaß gemacht. Sie sind alle selbstbewusster geworden und haben gelernt, wieviel sie im Team erreichen können. Davon werden sie auch später noch profitieren." Ein gelebter Beweis dafür war die eingespielte Video-Grußbotschaft von Sarah Stiller, deren Team vor 15 Jahren das Görlitzer Schulfinale gewann. Sie führt derzeit in Leipzig ein eigenes Unternehmen und feilt an ihren Expansionsplänen. „Mein Dank gilt den dieses Projekt immer wieder vorantreibenden Lehrern und insbesondere den Unternehmern, die ehrenamtlich und nach Dienstschluss die Schülerteams betreut haben“, so Neumann.


Wenn sich die Schulsieger beim Regionalentscheid in Berlin durchsetzen können, werden sie am 17. Juni beim deutschen business@school-Finale in München antreten. An der diesjährigen Projektrunde von business@school beteiligen sich rund 2.000 Schüler der Klassenstufen 10 bis 12 an mehr als 90 Schulen in Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und den USA.

 

Die Jurymitglieder
Tobias Czerwonka Lehleiter + Partner Treuhand AG / WJ Görlitz e. V.
Dirk Weimann Stadtwerke Görlitz AG
Ulrich Neumann Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Gabriele Beyer Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Mario Ludwig Skan Deutschland GmbH
Clemens Kießling Jakobpassage Görlitz
Philipp von Haymerle Wirtschaftsförderung Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH

Weitere Informationen zu business@school gibt es unter www.business@school.netwww.youtube.com/user/businessatschool und www.facebook.com/business.at.school.

Bilder:(Doris Walkowiak / Augustum-Annen-Gymnasium)
1 : Enno Schubert, Charlene Reichel, Sarah Foth, Helene Koschinka, Justin Schubert (von li)
2 : Schulleiter Friedhelm Neumann mit business-at-school Logo
3 : Wirtschaftsjunior Tobias Czerwonka (li) überreicht Gutscheine


Aktuell

Packende Rennen beim 8.WJ Görlitz Kartrace

Jede Menge Überholmanöver und Spannung bis zum Schluss bei der 8.Auflage des WJ Görlitz Kartrennen mehr »

JCI