Süßes Geschäft - WJ bei Hoinkis

vom 18.03.2010

Der März-Stammtisch führte die Wirtschaftsjunioren in eines der traditionsreichsten Görlitzer Unternehmen: Hoinkis. Geschäftsführer Mathias Hoinkis präsentierte seinen im wahrsten Sinne des Wortes "sü?Ÿen" Betrieb, in dem die legendären Liebesperlen produziert werden.

Mathias-Hoinkis

Die Geschichte des Unternehmens (Quelle: www.hoinkis.de):

Am 16. August 1896 wurde die Sü?Ÿwarenfabrik Hoinkis durch Herrn Rudolf Hoinkis, dem Gro?Ÿvater des jetzigen Inhabers, gegründet. Herrn Hoinkis verdankt der Betrieb noch heute die Erfindung der Liebesperle, mit der die Firma weltweiten Bekanntheitsgrad erreichte.

Liebesperlen

Das Familienunternehmen überlebte den 1. und 2. Weltkrieg und wechselte danach in die Hände der 2. Generation. ?œber die ?„ra der Halbstaatlichkeit, der völligen Enteignung wurde der Betrieb nach der Wende am 1. August 1990 wieder in die Hände der Familie, jetzt in dritter Generation, reprivatisiert.

Am 16. August 1996, dem 100jährigen Bestehen der Firma, konnte ein neues Firmengebäude im Gewerbegebiet GörlitzNord-West eingeweiht werden. In modernen Produktionshallen werden qualitativ hochwertige Produkte hergestellt.

Produktionshalle-Hoinkis

Heute ist der Name Hoinkis über Deutschland hinaus bekannt. So exportiert die Firma die Liebesperlen und andere Sü?Ÿwaren nun in mehr als 22 Länder.

Impressionen von diesem erlebnisreichen Abend

Wirtschaftsjunioren-naschen-bei Hoinkis

Mathias-Hoinkis-und-Wirtschaftsjunioren

Praesente-fuer-Naschkatzen


Aktuell

Packende Rennen beim 8.WJ Görlitz Kartrace

Jede Menge Überholmanöver und Spannung bis zum Schluss bei der 8.Auflage des WJ Görlitz Kartrennen mehr »

JCI